Befüllhinweis und Aufstellhinweise

Bestellen Sie Container bitte persönlich, telefonisch, per Mail, Telefax oder mit dem Onlineformular. Unsere Fahrer sollen sich auf ihre Arbeit vor Ort konzentrieren und nehmen daher keine Aufträge entgegen.

Wichtig: Die Zufahrtswege zum Aufstellplatz müssen für die schweren Lkw befahrbar sein. Nicht befestigte Zufahrtswege und Aufstellplätze sind nur dann geeignet, wenn der Untergrund entsprechend vorbereitet ist.

Bitte beachten Sie auch die Angaben zu den Durchfahrtshöhen und -breiten.

Sollte der Ort bei der Aufstellung oder Abholung des Containers  nicht zugänglich sein, so berechnen wir eine Leerfahrt (§ 4 AGB). Sollte ein Container falsch oder anders als bestellt befüllt sein, so müssen wir den Container neu berechnen.

Gut zu wissen: Es ist Sache des Auftraggebers, sich ggf. die notwendigen behördlichen Genehmigungen zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsfläche einzuholen. Die Fahrer dürfen ohne Ausnahmegenehmigung der Behörden keine Container im öffentlichen Bereich abstellen. Der Auftraggeber muss sich auch um die Zustimmung der jeweiligen Eigentümer zum Befahren von fremden Grundstücken, nicht öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen kümmern.

Überfüllte Container (beladen oberhalb des Containerrandes oder über dem zulässigen Höchstgewicht) werden nicht abgeholt. Sofern der vertragsgerechte Zustand (§ 6 AGB) bei Abholung nicht hergestellt werden kann, führt dies zur Berechnung einer Leerfahrt.

Sonderabfälle sind generell getrennt von allen anderen Abfällen zu entsorgen.

Hier können Sie sich über unsere AGB informieren.

Abfallarten

Sperrmüll

Dazu gehören: Bettgestelle, Couch, Sessel, Federbetten, Fußbodenbeläge, Gardinenstangen, Hocker, Kinderwagen, Liegen, Regale, Schränke, Stühle, Tische, usw.

Dazu gehören nicht: Bau- und Abbruchholz, Fenster, Türen, Zäune, Wand- und Deckenverkleidungen, Sanitärkeramik → Bauabfall, Schrott → Altmetalle,

Fernseher, Kühlgeräte → Elektro-und Elektronikgeräte

Siedlungsmischabfall

Siedlungsmischabfall fällt u. a. bei Entrümpelungen, Wohnungsauflösungen oder Kellerberäumungen an. Neben Sperrmüll dürfen hier auch Renovierungsabfälle, aber auch andere im Haushalt anfallende Abfälle wie Altkleider und Hausrat mit entsorgt werden.Dazu gehören:Bettgestelle, Couch, Sessel, Federbetten, Fußbodenbeläge, Gardinenstangen, Hocker, Kinderwagen, Liegen, Regale, Schränke, Stühle, Tische, usw. Elektrogeräte (außer Fernseher, Monitore und Kühlgeräte), Schrott und Altreifen bitte getrennt halten und im Container oben auf legen.

Dazu gehören nicht: Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) wie Farben, Lacke, Öle, Leuchtstofflampen u.ä.

Sonderabfälle wie Asbest, Dachpappe, Dämmung und flüssige Abfälle

Bau- und Abbruchholz

Dazu gehören: Türen, Dachlatten, Balken, Bretter u.ä.Zaunteile aus Holz, Dielung, Holz aus Decken- und Wandverkleidungen, andere Holzabfälle Hinweis: Fensterholz und Bahnschwellen sind separat zu entsorgen

Dazu gehören nicht: Anhaftungen von Dachpappe oder anderen Materialien

Grünabfall

Dazu gehören: Laub, Grün- und Rasenschnitt, Äste, Wurzeln, Stubben

Dazu gehören nicht: Bau- und Abbruchholz

Baumischabfall

Baumischabfälle fallen bei Baumaßnahmen wie Neu-, Um- und Ausbau sowie Abbruch- und Entkernung an. Dazu gehören: Gips- und Rigipsplatten, Kabel und Rohre, Tapetenreste, Verpackungsmaterialien, Eimer, Kunststoffe, Metalle, Bau- und Abbruchholz, Dämmmaterial verpackt (Hinweis: bitte gesondert oben auf den Container legen)

Dazu gehören nicht: Sonderabfälle, wie Farben, Lacke, Öle, Asbest, Dachpappe u.ä.

Bauschutt rein

Dazu gehören: Mauerwerk, Ziegelsteine, Dachziegel

Beton rein

Dazu gehören: Beton bewehrt und unbewehrt

Bauschutt nicht recycelfähig

Dazu gehören: Bauschutt mit Mörtel- oder Putzresten, Waschbecken und Toilettenbecken, Fliesen und Kacheln, Stroh, Lehm

Gipsabfälle

Dazu gehören: Gipskartonplatten, Baukalk, sonstige Gipsabfälle

Verpackungen

Dazu gehören: Folien, Pappe, Papier, Karton

Sonderabfall

Dazu gehören: Dämmstoffe, Asbest, Dachpappe.

Hinweis: Dämmstoffe und Asbest bitten wir, verpackt in den Container zu legen. Asbest, Dämmung und Dachpappe dürfen auf Grund ihrer Gefährlichkeit nicht mit anderen Abfällen vermischt werden.

Für Asbestabfälle halten wir Big Bags in der Größe 2,60 x 1,25 x 0,30 m und für Dämmung Foliensäcke in der Größe 1 m³ vor.

Hinweis: Schon geringe Mengen Asbest oder Dachpappe im Bauabfallcontainer können dazu führen, dass der Entsorgungspreis neu berechnet wird.

Der Containerdienst hat für Sie geöffnet:
Mo - Fr:
07.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag:
08.00 Uhr – 12.00 Uhr